leonard17

Das Ziel des Covidismus ist der Kommunismus.

Die meisten von uns haben den Satz gehört: "Das Ziel des Sozialismus ist der Kommunismus". Vielleicht ist diese Aussage im Kern eine Anspielung auf den schleichenden Inkrementalismus oder anders ausgedrückt: Gib dem Marxismus einen Zentimeter, und er wird eine Meile ergreifen.

Genau wie beim Covidismus: Man hat ihm einen Zentimeter eingeräumt und er hat eine Meile erobert. In nur achtzehn Monaten ist Amerika schrittweise von Smooth Curve® und Verboten zur Impfpflicht übergegangen: Alles wegen eines Virus, das vor allem für ältere Menschen und Menschen mit schweren gesundheitlichen Problemen gefährlich ist.

In wirtschaftlicher Hinsicht hat der Covidismus, wie auch der Sozialismus, in den letzten anderthalb Jahren einen gewissen Kapitalismus zugelassen: Eine zentralisierte Form des Kapitalismus, da einige Arbeitnehmer und Unternehmen als "notwendig" definiert wurden und andere, die als gleichwertig angesehen wurden, vom Staat finanziell subventioniert wurden.

Der Kommunismus hingegen ist in der Regel nicht so entgegenkommend, da die kommunistischen Führer in der Regel nach gewaltsamen Revolutionen eingesetzt werden. Das ist natürlich paradox, denn der Kommunismus sollte theoretisch eine gerechte Verteilung des Reichtums und gemeinsames Eigentum für die Bürger eines Landes garantieren. In der Praxis ist dies jedoch nie der Fall.

Bei marxistischen Machtübernahmen wird die Regierung durch die jeweilige politische Partei ersetzt, die an die Macht kommt. Dies geschah, als Lenin 1917 die siegreichen Bolschewiki anführte; und vielleicht sogar, als die Jakobiner 123 Jahre zuvor in Frankreich die Macht übernahmen - wenn wir Karl Marx' Sichtweise der französischen Revolution als "erstes Stadium" einer "möglichen weltweiten proletarischen Revolution" berücksichtigen.

Nach Marx:

     ... Die Französische Revolution brachte Ideen hervor, die über die Ideen der gesamten alten Weltordnung hinausgingen. Die revolutionäre Bewegung, die 1789 begann, ... brachte die kommunistische Idee hervor, die Babeufs Freund Buonarotti nach der Revolution von 1830 in Frankreich wieder einführte. Diese Idee, die konsequent weiterentwickelt wird, ist die Idee einer Neuen Weltordnung. - Karl Marx (1975). "Karl Marx, Friedrich Engels: 1844-45", International Pub.

Allerdings... Die Neue Weltordnung war schon immer das Ziel der Menschheit; zumindest seit der erste Grundstein unter dem Turm von Babel gelegt wurde.

Im letzten Jahrhundert versprachen sozialistische und kommunistische Systeme mehr Gleichheit bei der Einkommensverteilung, aber in der Praxis sind beide kläglich gescheitert. Es ist immer das Gleiche: Die Revolutionäre kontrollieren im Auftrag der bürokratischen Blutsauger, während die Mittelschicht zerstört wird. Bis am Ende nur noch Sozialstaaten, Politbüros, Zweigstellen, Hungerleider, politische Sündenböcke und Todeslager übrig bleiben.

Dies geschieht wieder mit Amerikanern der Mittelklasse, die einfach nur ihr Leben leben und ihren Geschäften nachgehen wollten und nun von ihren "Führern" als "Extremisten" bezeichnet werden.

Der Autor und Theologe C. S. Lewis beklagte in seinem Buch "Gott auf der Anklagebank", dass Tyrannei, "die aufrichtig zum Wohle ihrer Opfer angewandt wird, äußerst bedrückend sein kann". Dies liegt daran, dass laut Lewis "Diejenigen, die uns aus freien Stücken quälen, werden uns endlos quälen, weil sie es mit der Billigung ihres Gewissens tun."

egierungen und alle, die nach Macht streben, haben im Laufe der Geschichte immer wieder falsche Flaggen und politische Sündenböcke eingesetzt. Aus ihrer Sicht heiligte der Zweck die Mittel, und es bedurfte nur einer plausiblen Verleugnung, um unter den nützlichen Idioten einen Konsens zu erzielen, um ihre "gute Sache" voranzutreiben. So haben irreführende Geschichten die guten Absichten der wahren Gläubigen effektiv in Waffen verwandelt. Wie die Geschichte zeigt, brauchen totalitäre Psychopathen ihre wahren Absichten nicht einmal zu verbergen, wenn die Revolution beginnt. Dies ist die Essenz des Inkrementalismus und der Weg zur Hölle, der hier geebnet wurde.

Zu Beginn der "Pandemie", am Narrentag 2020, veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel "In einer neuen Ära der Täuschung hat das Coronavirus die Entwicklung des alten Kollektivismus beschleunigt", in dem ich die folgenden Beobachtungen machte:

    Der Ausbruch von COVID-19 hat sich als perfekter Gnadenstoß für Amerika erwiesen, und wir fangen gerade erst an, uns dessen bewusst zu werden. Das hat dazu geführt, dass wir, das Volk, uns unter dem Vorwand, füreinander zu sorgen, aufeinander eingestellt haben. Oder der Essentialismus, verdreht nach den Worten des revolutionären Kollektivisten Karl Marx (1814-1883): Von jedem nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen.

In der Tat ist der Covidismus der neue Marxismus, da die natürlichen Rechte der Amerikaner in das Kollektiv aufgenommen wurden. Der Covidismus zerstörte auch die amerikanische Mittelschicht und die kleinen Unternehmen, während die Oligarchie der Milliardäre und multinationalen Unternehmen ihre Macht weiter festigte und die Lieferketten weltweit zentralisierte.

Politisch gesehen fand am 3. November 2020 unter dem Covidismus eine stille Revolution statt, als eine Handvoll von der Demokratischen Partei kontrollierter Wahlbezirke in einigen wenigen Swing States das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahlen veränderte.  Es markierte den Beginn des „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums. Seitdem wurden in der gesamten US-Regierung, beim Militär und in den von Covid subventionierten Gesundheitssystemen Covid-Impfungen vorgeschrieben, während "private" Unternehmen ihren Angestellten die Impfung für den Arbeitsplatz aufzwangen.

Die sozialen Architekten, die hinter Covid stehen, sind in Wirklichkeit die zentralen Parteiplaner des Covidismus.  Dementsprechend sind moderne transnationale Konzerne de facto zu kollektivistischen Einheiten geworden, die durch große Regierungen, Finanzkorruption und Globalismus miteinander verschmolzen sind.

Big Government, Etatismus, Faschismus, Big Business, Korporativismus oder korrupte und zwanghafte Zentralisierung unter jedem anderen Namen: Wo ist da der Unterschied, wenn man mit Ächtung, Schikanen, drohender Arbeitslosigkeit, Obdachlosigkeit, Hunger, Inhaftierung und schließlich dem Tod konfrontiert wird?

Dies sind die Gemeinsamkeiten der kollektivistischen Gesellschaften:  Revolution, Verlust der individuellen Rechte und Zentralisierung durch die Konsolidierung der politischen Macht durch die Innere Partei. Um das Venn-Diagramm zu vervollständigen, das den Covidismus, den Sozialismus und den Kommunismus umgibt, genügt es nun, das folgende giftige Hexengebräu aus Propaganda, Zensur, öffentlichem Verrat, weit verbreiteter Angst und politischen Sündenböcken in die Mischung zu geben. All dies hat sich in den letzten 18 Monaten in der amerikanischen Gesellschaft herausgebildet.

Was die Vorliebe der Zentralplaner für Propaganda betrifft, so hat eine Studie der "unparteiischen und gemeinnützigen" Gruppe Swiss Policy Research (SPR) aus der Zeit vor dem Covid die folgende Behauptung aufgestellt:

    ..... Der Großteil der internationalen Berichterstattung in westlichen Medien wird von nur drei globalen Nachrichtenagenturen mit Sitz in New York, London und Paris geliefert.

    Diese Agenturen sind AP, Reuters und AFP.

    ...Die Schlüsselrolle, die diese Agenturen spielen, bedeutet, dass westliche Medien oft über dieselben Themen berichten und dabei sogar denselben Wortlaut verwenden. Darüber hinaus nutzen Regierungen, Militärs und Geheimdienste diese globalen Nachrichtenagenturen als Multiplikatoren, um ihre Botschaften in der ganzen Welt zu verbreiten.

So funktioniert es: Die covidistischen Zentralplaner geben einen Bericht heraus, den die Propagandisten nahezu perfekt an das Volk weitergeben:

"CDC: Ungeimpfte, unmaskierte Lehrerin führte zu Krankheitsausbruch an einer Grundschule"

    Eine ungeimpfte Grundschullehrerin in Kalifornien, bei der COVID-19 diagnostiziert wurde, infizierte die Hälfte der Schüler in ihrer Klasse und löste einen gemeinschaftsweiten Ausbruch aus, - so ein neuer Bericht der Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

    ... "Dieser Ausbruch von COVID-19, der von einer ungeimpften Lehrerin ausging, unterstreicht, wie wichtig es ist, Schulpersonal zu impfen, das bei der Wiedereröffnung der Schulen in engem Innenraumkontakt mit Kindern steht, die nicht geimpft werden können", heißt es in dem Bericht.

    ... Zusätzlich zu der Lehrerin und den 22 infizierten Schülern wurden vier Eltern von erkrankten Schülern infiziert, insgesamt also 27 Fälle. Von den fünf infizierten Erwachsenen waren ein Elternteil und der Lehrer nicht geimpft, die anderen waren vollständig geimpft.

Liest man jedoch den eigentlichen CDC-Bericht, so erfährt man Folgendes:

    Keine der bei diesem Ausbruch infizierten Personen wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Es ist offensichtlich, dass der Angstporno verbreitet wird, um bestimmte Ergebnisse zu erzielen. Und das Ziel des Covidismus ist die ultimative Kontrolle der Bevölkerungen auf der ganzen Welt durch die Neue Weltordnung. Dies erklärt auch die heute weit verbreitete Zensur in den sozialen Medien und den Mainstream-Medien. Genauso wie Propaganda die Sache des Covidismus vorantreibt, schwächen Zensur und Verbot sozialer Medien abweichende Meinungen und eliminieren sie sogar.

Wieder einmal: Nur wenige Wochen bevor die ersten Covid-19-Todesfälle in China gemeldet wurden, fand im Oktober 2019 in New York City die Plandemie-Übung "Event 201" statt. Die Veranstaltung wurde von der Bill and Melinda Gates Foundation, der John Hopkins University und dem Weltwirtschaftsforum (WEF) gesponsert.

Seitdem hat der Milliardär und Software-Titan Bill Gates unermüdlich verschiedene Gesundheitsinitiativen gefördert. Seit Beginn der "Pandemie" forderte Gates verstärkte Covid-Tests und war ein früher Befürworter von Quarantänebestimmungen und Impfstoffen. Die John Hopkins University hat alle Orwellschen Covid-Karten veröffentlicht, die seit Beginn der "Pandemie" das Internet terrorisieren, und der Gründer des WEF, Klaus Schwab, ist der große Architekt von The Great Reset®.

Diese Milliardäre und Organisationen sind wichtige Mitglieder der Inneren Partei des Covidismus, die im Stillen die Kontrolle über die Centers for Disease Control (CDC) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) übernommen hat. Das gewünschte Ergebnis war immer, ganzen Nationen falsche Covid-Gesetze aufzuerlegen.

Covid hat seinen Ursprung im kommunistischen China. Der Generaldirektor der WHO, Tedros Ghebreyesus, ist ein Kommunist. Und The Great Reset ist nichts Neues.  Das Ziel des Covidismus ist es, ein bargeldloses kommunistisches "Sozialkreditsystem" einzuführen, ähnlich dem, das in China bereits getestet wurde.

Auch wenn auf der Website des Weltwirtschaftsforums von "Stakeholder-Kapitalismus" die Rede ist, so ist dieser doch nur für bestimmte Interessengruppen gedacht. Wir, natürlich, werden nichts besitzen und glücklich sein. So wie ein Haustier.

Hier sind die segensreichen Gaben des Covidismus:

Weltwirtschaftsforum "8 Vorhersagen für die Welt im Jahr 2030"

    1.)  Du wirst nichts besitzen. Und du wirst glücklich sein. Was auch immer du willst, kannst du mieten. Und es wird per Drohne geliefert werden.

    2.) Die USA werden nicht die führende Supermacht der Welt sein. Eine Handvoll Länder wird dominieren.

    3.) Man wird nicht sterben, wenn man auf ein Spenderorgan wartet - es wird von 3D-Druckern hergestellt werden.

    4.) Man wird viel weniger Fleisch essen. Fleisch wird ein gelegentlicher Genuss sein, kein Grundnahrungsmittel - zum Wohle der Umwelt und unserer Gesundheit.

    5.) Eine Milliarde Menschen wird durch den Klimawandel vertrieben werden. Wir müssen uns besser um die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen kümmern.

    6.) Umweltsünder werden für den Ausstoß von Kohlendioxid bezahlen müssen. Der CO2-Preis wird weltweit eingeführt. Dies wird dazu beitragen, dass fossile Brennstoffe der Vergangenheit angehören.

    7.) Wir könnten uns auf eine Reise zum Mars vorbereiten. Wissenschaftler werden herausgefunden haben, wie man sich im Weltraum gesund halten kann - und vielleicht sogar außerirdisches Leben finden!

    8.) Die westlichen Werte werden auf eine harte Probe gestellt werden. Die Kontrollmechanismen, auf denen unsere Demokratien beruhen, dürfen nicht vergessen werden.

Sicherlich sind dies die Ziele des globalen Kommunismus, bei dem Sie, die Proletarier, "glücklich" sein werden, zu arbeiten, zu konsumieren und zu gehorchen.

In der Zwischenzeit hat der Covidismus in den letzten achtzehn Monaten bereits mehrere wirtschaftliche, politische und soziale Ziele erreicht:

- Endlose Anreize haben die Blase des wirtschaftlichen Ganzen vergrößert und werden, wenn sie geplatzt ist, den Weg zu einer neuen digitalen Weltordnung, einem garantierten Einkommen für diejenigen, die sich fügen, und dem Ende der Privatsphäre ebnen.

- Abriegelungen sind zum neuen Kriegsrecht geworden und unterliegen den Launen der regionalen und föderalen Diktate.

- Die im ersten Verfassungszusatz verankerten Rechte der amerikanischen Bürger, wie die freie Religionsausübung, die Redefreiheit und das Recht, sich friedlich zu versammeln, unterliegen nun den willkürlichen Vorgaben des Social Distancing®.

- Gesundheitsdienstleister und Aufsichtsbehörden sind zur neuen Stasi (KGB) geworden, da die Angst und der Überlebensinstinkt der Menschen sie dazu gebracht haben, ihre Mitbürger zu verpfeifen.

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass der schleichende Inkrementalismus die Covidisten dazu bringt, Listen für das zu erstellen, was hoffentlich noch kommen wird. Und denken wir daran, dass mächtige psychopathische Totalitaristen ihre wahren Absichten nicht immer verbergen:

    New York beendet religiöse Ausnahme für COVID-Impfpflicht: 450.000 Beschäftigte im Gesundheitswesen betroffen

    Mitarbeiter des Gesundheitswesens in diesem Bundesstaat müssen die experimentelle Injektion verabreichen oder mit einer Kündigung rechnen, unabhängig von religiösen Einwänden.

Vor siebzehn Monaten, zu Beginn der Übernahme durch die Covidisten, beklagte Fox News-Moderator Tucker Carlson die Ähnlichkeit des neuen Amerika mit dem kommunistischen China:

    Große Unternehmen arbeiten mit der Regierung zusammen, um die Bürger ohne ihr Wissen auszuspionieren. Die Amerikaner werden in ihren Häusern eingesperrt, dürfen nicht mehr in die Kirche gehen und werden mit Beruhigungsmitteln wie Bier und Gras ruhig gestellt. Jeder, der seine Meinung sagt, wird zum Schweigen gebracht. Politische Demonstrationen sind illegal. Organisatoren werden verhaftet. Auf Informationsplattformen sind nur Meinungen erlaubt, die von nicht gewählten Führern genehmigt wurden. Kommt Euch das bekannt vor? Es klingt sehr stark nach China. Von all den vielen Ironien dieses Augenblicks, von denen viele bitter sind, ist die schwerste zu schlucken: Während wir diesen Virus bekämpfen, werden wir dem Land, das ihn hervorgebracht hat, noch viel ähnlicher. Wir werden immer mehr wie China. Das ist entsetzlich.

    ... Diejenigen, die an der Macht sind, sind diejenigen, die die Expertenklasse zu schützen versucht, nicht das Land. Die Gewissensfreiheit gefährdet niemals die Öffentlichkeit. Sie bedroht nur die Mächtigen. Sie gefährdet ihre Kontrolle. Sie hindert sie daran, Wahlergebnisse zu diktieren, die Wirtschaft auszuplündern und eine Politik zu machen, die auf Launen beruht, um sich zu bereichern. Kein Wunder, dass unsere Politiker uns so schlecht vor China geschützt haben. Sie sind im selben Team. - Tucker Carlson:  Dienstag, 28. April 2020

Seid versichert: Die Covidisten sind fest entschlossen. Sie haben jetzt den Punkt überschritten, an dem es kein Zurück mehr gibt. Sie werden niemals nachgeben, denn das Endergebnis des Covidismus ist, dass sie entweder an Mauern aufgereiht und an Seilen aufgehängt werden oder mit den Massen in digitalen Ketten liegen.

Momentan ist der Impuls auf ihrer Seite.

Quelle: https://www.theburningplatform.com/2021/09/02/the-goal-of-covidism-is-communism/

Error

default userpic

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.